Mehr Infos

Alle Trainings und individuellen Coachings jetzt auch online.Garantiert ohne Ansteckungsgefahr

Kostenfreie Potentialanalyse buchen
Proven Expert Logo Bewertung

Kreativitätstechniken

von | 7. Okt 2022 | Allgemein, Seminare / Training

Kreativitätstechniken: „Geburtshelfer“ für neue Ideen

 

Von den über 100 Kreativitätstechniken, die seit den 50er-Jahren entwickelt und immer wieder variiert wurden, stelle ich Ihnen heute 6 Tipps vor, wie Sie optimale Voraussetzungen für die Ideenfindung im Team schaffen und finden.

Sie werden feststellen, dass sich auf diese Weise ungeahnte Ergebnisse erzielen lassen. Kurz: Sie haben sich bislang nicht zu den

„kreativen Menschen“ gezählt? Probieren Sie’s doch einfach aus: Spontane Kreativität wie auch die gezielten Ideen suchen können Sie üben!

 

So schaffen Sie optimale Voraussetzungen für die Ideenfindung im Team: 6 Profi-Tipps

 

  1. Vielfalt zahlt sich aus

Die Gruppe sollte in der Regel aus fünf bis acht Teilnehmern bestehen und möglichst heterogen zusammengesetzt sein, was die Fach- oder Arbeitsbereiche betrifft. Es gilt die einfache Regel: Je größer der Schatz an Wissen und Erfahrungen, desto mehr Konstruktionsvarianten sind möglich.

 

  1. Vorsicht mit Hierarchien …

Oftmals entstehen Blockaden, wenn unterschiedliche Stufen der Firmenhierarchie gemeinsam vertreten sind: Man hat Angst, sich vor der Führungskraft zu blamieren oder „nicht gut genug“ zu sein –das erschwert die Ideenfindung ungemein!

 

Das heißt: Vorgesetzte sind nur zugelassen, wenn sie den Ideenfluss nicht hemmen. Aus demselben Grund sollte der Bildungsgrad der Teilnehmer möglichst homogen sein.

 

  1. Mit Moderator

Besonders bei komplexen Techniken kommt die Gruppe kaum ohne einen Moderator aus. Seine Aufgabe ist es, den Teilnehmern die Methode zu erläutern, Hilfs mittel bereitzuhalten, Ideen zu visualisieren, Konflikten entgegenzuwirken und, falls nötig, Impulse zu geben.

 

  1. In einer angenehmen Atmosphäre

Zur positiven Arbeitsatmosphäre gehören auch optimale örtliche und zeitliche Gegebenheiten. Achten Sie auf ausreichende, aber nicht zu grelle Beleuchtung, optimale Raumtemperatur, gute Belüftung und bequeme Stühle. Ablenkungen und Unterbrechungen (auch durch Handys) sind kontraproduktiv und deshalb absolut tabu, das sollte bei einem Gruppenmeeting vorher angesprochen werden.

 

  1. Die richtige Sitzordnung

Wählen Sie die Sitzordnung so, dass jedes Mitglied die Gesichter der anderen Teilnehmer gut sehen kann – das steigert die Motivation und das Solidaritätsgefühl.

 

  1. Zur richtigen Zeit

Legen Sie die Kreativsitzung auf keinen Fall auf typische Ermüdungs- zeiten wie die Zeit nach dem Mittagessen. Gestehen Sie Ihrem zu lösenden Problem die Wichtigkeit zu, die es verlangt, und planen Sie für die Lösungssuche die Tageszeit ein, in der Sie mit besonders wachen, aufmerksamen Teilnehmern rechnen können, also am Vor- oder am späteren Nachmittag.

 

Gern stehe ich Ihnen für den Bereich „Moderator“ zur Verfügung, um Sie und Ihr Team bei neuen Ideen, bei aktuellen Themen wie z. Bsp. bessere interne oder externe Kommunikation, höhere Motivation bei den Mitarbeitern, Veränderungsbereitschaft liegt nicht vor, keine Meeting-Struktur vorhanden, und vieles MEHR.

 

Gern stehe ich Ihnen für eine unverbindliches Gespräch zur Verfügung.

Hier haben Sie Einblick in meinen Kalender, um sich einen Termin Ihrer Wahl auszusuchen:

https://andreas-berwing.as.me/individuelles-gespraech

 

 

Andreas Berwing

Andreas Berwing

Unternehmer, Trainer/Coach, Keynote-Speaker bei

Businesstraining-Hannover

Über 30 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Industriebereichen gesammelt: Konsumerindustrie, Unterhaltungselektronik, Automobilzulieferindustrie, Reifenindustrie davon mehr als 16 Jahre als Führungskraft

Teilen Sie diesen Inhalt mit Freunden und Kollegen: