Mehr Infos

Alle Trainings und individuellen Coachings jetzt auch online.Garantiert ohne Ansteckungsgefahr

Kostenfreie Potentialanalyse buchen
Proven Expert Logo Bewertung

Gönnen Sie sich Pausen

von | 17. Jun 2022 | Allgemein

Ob im Büro oder Homeoffice: Gönnen Sie sich Pausen, in denen Sie sich wirklich erholen

 

Bestimmt legen auch Sie mehrmals am Tag kleine Arbeitspausen ein. Doch wie erholsam sind diese Auszeiten wirklich? Besonders Schreibtischarbeiter neigen dazu, weiter am Arbeitsplatz zu bleiben und sich hier zu beschäftigen. Da wird dann zwar die aktuelle Aufgabe zur Seite gelegt, aber die „Auszeit“ wird dafür genutzt, um Social-Media-Posts zu checken, etwas im Internet zu recherchieren oder einen E-Mail-Newsletter querzulesen. Das ist, was Erholung angeht, verschwendete Zeit.

 

Heute nenne ich Ihnen einige effektive Entspannungsübungen fürs Büro oder im Homeoffice, die nur 3 Minuten Ihrer Zeit kosten:

 

Übungen, die Sie im Sitzen machen:

 

Hals und Nacken

Greifen Sie mit der rechten Hand über Ihren Kopf, und fassen Sie das linke Ohr an. Ziehen Sie nun sanft den Kopf nach rechts und die linke Hand samt Schulter ganz langsam nach unten. Führen Sie diese Übung auf beiden Seiten durch.

 

Schulter und Brust

Falten Sie die Hände auf Brusthöhe, und drücken Sie sie kräftig gegeneinander. Heben Sie die Schultern dabei nicht nach oben. Halten Sie die Spannung etwa fünf Sekunden lang, dann lassen Sie los und entspannen sich. Wiederholen Sie diese Übung einige Male.

 

Rücken

Setzen Sie sich so hin, dass Ihre Beine in Grätschstellung auf dem Boden stehen.

Lassen Sie den Kopf locker nach vorn hängen. Rollen Sie nun völlig entspannt Wirbel für Wirbel nach vorn ab, bis der Oberkörper auf den Oberschenkeln liegt. Verharren Sie eine Weile in dieser Stellung, und atmen Sie ein paarmal tief ein und aus. Rollen Sie nun langsam wieder Wirbel für Wirbel nach oben auf. Dehnen, räkeln und strecken Sie sich zum Abschluss.

 

Übungen, die Sie im Stehen machen:

 

Waden und Rücken

Gehen Sie in den Ausfallschritt – die Füße stehen parallel –, und verlagern Sie das Gewicht auf das vordere Bein. Stemmen Sie beide Fersen auf den Boden, und ziehen Sie den Bauch nach innen. Führen Sie die Arme in Verlängerung der Wirbelsäule nach oben, und dehnen Sie sich. Wechseln Sie die Seite, und wiederholen Sie die Übung zwei- bis dreimal

 

 

Wirbelsäule

Stellen Sie sich mit schulterbreit geöffneten Beinen hin. Ziehen Sie das Kinn zur Brust, und bleiben Sie zehn Sekunden lang in dieser Position. Rollen Sie nun Wirbel für Wirbel nach vorn. Entspannen Sie sich, und richten Sie sich danach Wirbel für Wirbel wieder auf. Wiederholen Sie diese Übung einige Male.

 

Oberschenkel

Stellen Sie sich mit dem Rücken an die Wand, die Füße schulterbreit auseinander und eine Fusslänge von der Wand entfernt. Rutschen Sie in dieser Haltung so weit an der Wand herunter, bis Ihre Beine einen 90°-Winkel bilden. Nach fünf bis sieben Sekunden schieben Sie sich langsam wieder in den Stand. Wiederholen Sie diese Übung beliebig oft – lockern Sie nur zwischendurch die Beine.

 

Viel Spaß beim Lockern und Entspannen!

Andreas Berwing

Andreas Berwing

Unternehmer, Trainer/Coach, Keynote-Speaker bei

Businesstraining-Hannover

Über 30 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Industriebereichen gesammelt: Konsumerindustrie, Unterhaltungselektronik, Automobilzulieferindustrie, Reifenindustrie davon mehr als 16 Jahre als Führungskraft

Teilen Sie diesen Inhalt mit Freunden und Kollegen: